Mitglied des Bayerischen Jagdverbands

Landesjägertag 2017

 

Vom 24.03. – 26.03.2017 findet der Landesjägertag in Rothenburg ob der Tauber statt.

Programmflyer:

Offizielles Programm 2017 (PDF Datei)

 

Kurzübersicht Programm Landesjägertag 2017:

Freitag, 24. März 2017
  • Landeshubertusgottesdienst, 18.00 Uhr in der St.-Jakobs-Kirche
  • Jägerabend ab 19.30 Uhr im Hotel Rappen, Vorm Würzburger Tor 6+10, 91541 Rothenburg ob der Tauber
Samstag, 25. März 2017

Tagung der BJV-Fachausschüsse und Arbeitskreise mit Tätigkeitsbericht der Ausschussvorsitzenden sowie Vorschau auf geplante Aktivitäten.

ab 08.30 Uhr Shuttlebus ab Hotel Rappen zur Mehrzweckhalle. Dort Ausgabe der Tagungsunterlagen

 

  • 09.00 bis 12.15 Uhr – Hotel Rappen, Bürgersaal 1
    BJV-Ausschuss Landwirtschaft / BJV-Ausschuss Naturschutz und Landschaftspflege
  • 09.00 bis 10.30 Uhr – Mehrzweckhalle, Tagungsraum 2
    Arbeitskreis Schwarzwild / BJV-Ausschuss Jagdhundewesen
  • 09.00 bis 10.30 Uhr – Mehrzweckhalle, Tagungsraum 3
    Schatzmeistersitzung (interne Sitzung, nur für Mitglieder)
  • 09.00 bis 10.30 Uhr – Hotel Rappen, Cabinett
    Jägerinnenforum
  • 09.00 bis 10.30 Uhr – Hotel Rappen, Patriziersaal 2
    BJV-Ausschuss Jagdliches Schießwesen, Schießstände, Waffen
  • 09.00 bis 10.30 Uhr – Hotel Rappen, Patriziersaal 1
    Rechtsausschuss des BJV
  • 09.00 bis 10.30 Uhr – Mehrzweckhalle, Tagungsraum 1
    BJV-Ausschuss Öffentlichkeitsarbeit
  • 09.00 bis 10.30 Uhr – Hotel Rappen, Bürgersaal 2
    BJV-Ausschuss Niederwild

 

  • 10.30 Uhr – Abfahrt an der Mehrzweckhalle (max 30 Teilnehmer)
    Exkursion BJV-Ausschuss Revier- und Wildschutz
  • 10.45 bis 12.15 Uhr – Hotel Rappen, Bürgersaal 2
    BJV-Ausschuss Hochwild
  • 10.45 bis 12.15 Uhr – Mehrzweckhalle, Tagungsraum 1
    Junge Jäger Bayern
  • 10.45 bis 12.15 Uhr – Hotel Rappen, Patriziersaal 2
    BJV-Ausschuss für Digitalisierung und Informationstechnik „BJVdigital“
  • 10.45 bis 12.15 Uhr – Hotel Rappen, Patriziersaal 1
    BJV-Ausschuss Jagdkultur und Ethikrat

 

Landesversammlung
Mehrzweckhalle – 13.30 Uhr

Tagesordnung:

  • Begrüßung
  • Totenehrung
  • Rückblende auf die zurückliegende Tätigkeit und Jahresbericht des Präsidenten, Prof. Dr. Jürgen Vocke, MdL a. D.
  • Entgegennahme der Jahresrechnung und des Berichts über die Rechnungsprüfung des Jahresabschlusses 2016
  • Entlastung des Präsidiums für seine Tätigkeiten im abgelaufenen Geschäftsjahr
  • Genehmigung des Haushaltsplanes 2017
  • Behandlung von Anträgen
    • Antrag des BJV-Präsidiums: Satzungsänderung
    • Antrag der Kreisgruppe Garmisch-Partenkirchen: Drückjagden
  • Verschiedenes
Festabend
Reichsstadthalle ab 19.30 Uhr, Einlass ab 19.00 Uhr

Shuttlebus um 19.00 Uhr ab Hotel Rappen,
Rückfahrt um 22.00/23.00 Uhr zum Hotel Rappen
Programm:

  • Begrüßung durch den Präsidenten des Bayerischen Jagdverbandes, Prof. Dr. Jürgen Vocke, MdL a. D.
  • Festrede von Helmut Brunner, MdL, Bayerischer Staatsminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
  • Grußworte
  • Ehrungen

 

 

Grußworte Walter Hartl, Oberbürgermeister

Liebe Jägerinnen und Jäger, verehrte Gäste,

„Pax intrantibus, salus exeuntibus“, was soviel heißt wie „Friede den Einkehrenden, Segen den Ausgehenden“, wurde im späten Mittelalter in den Bogen unseres Spitaltores eingemeißelt. Mit diesem Gruß, der seit über zehn Jahren auch das Motto des Tokioter Flughafens Haneda ist, möchte ich Sie in unserer weltbekannten Stadt begrüßen. Ich freue mich, dass Rothenburg ob der Tauber Gastgeber des Landesjägertages 2017 sein darf.

 

Ein Blick in die Tagungsunterlagen zeigt, dass Sie ein ambitioniertes Programm und ein fachlich äußerst interessanter Austausch erwarten. Ich hoffe aber, Sie fnden dennoch ausreichend Zeit, sich auch unsere historische Altstadt zu erschließen. Darüber hinaus lohnt sich ein Weg hinaus ins Taubertal und auf die gegenüberliegende Anhöhe, von der Sie den Panoramablick auf die Stadt haben, soweit sich dazu eine Gelegenheit ergibt.

 

Der frühere bayerische Ministerpräsident Alfons Goppel prägte für Rothenburg die Formulierung von der „Empfangsstube Bayerns.“ Rothenburg ob der Tauber gilt als Sinnbild für die romantische Stadt in Deutschland. In einer aktuellen Umfrage der Deutschen Zentrale für Tourismus unter ausländischen Gästen wurde Rothenburg ob der Tauber auf Platz 5 der 100 bedeutendsten Sehenswürdigkeiten in Deutschland gewählt.

 

Aber nicht nur der Tourismus, sondern auch die Forstwirtschaft hat in Rothenburg einen hohen Stellenwert.

 

Zusammen mit der Hospitalstiftung verfügt die Stadt Rothenburg ob der Tauber über einen Waldbesitz von insgesamt rund 2.300 Hektar. Von der fachlichen Seite haben wir deshalb ein großes Interesse an einer guten Kooperation mit den Jägerinnen, Jägern und der Jägervereinigung. Sie sind es, die durch ihre aktive Jagdausübung mit dazu beitragen, unsere Kulturlandschaft zu bewahren.

 

Und nicht zu vergessen: Regionale (Wild)produkte erlangen in der Gastronomie eine immer höhere Bedeutung. Vor diesem Hintergrund wünsche ich dem Landesjägertag 2017 einen guten Tagungsverlauf und Ihnen einen angenehmen Aufenthalt in Rothenburg ob der Tauber.

 

Mit freundlichen Grüßen
Walter Hartl, Oberbürgermeister
Rothenburg ob der Tauber